Nachrichten

Am Montag, den 7. September, konnte das SALEM-Team endlich wieder die ersten Kinder in unserer Einrichtung in Mindo zurück begrüßen und einen weiteren Schritt in eine „neue Normalität“ wagen. SALEM gibt den Kindern und Jugendlichen dort pädagogische und emotionale Unterstützung, so wie auch warme Mahlzeiten und einen sicheren Rückzugsort. Dinge, die viele daheim aus den verschiedensten Gründen so nicht bekommen können.
Unser Projekt in Togo feiert sein 20-jähriges Bestehen. Im September 2000 hat SALEM die Station in Togo/Bassar gegründet, um die Menschen durch Umweltbildung aufzuklären und das Land durch Wiederaufforstung grüner zu machen. Seitdem pflegt Projektleiter Gbati Nikabou mit seinen Mitstreitern unermüdlich die Erde, bepflanzt, forstet auf und gibt sein Wissen weiter.
August 2020: Auch der Innenausbau geht zügig voran. Hier ein Blick auf den Baufortschritt in unserem neuen Wohnhaus. Hier werden bald 24 Bewohner eine neue bestens ausgestattete Heimat finden.
Eine Idee, die als winziger Spross begann, hat eine eigene Dynamik entwickelt und zu blühenden Familiengärten in der gesamten Gemeinde Mindo geführt. Obwohl sich die teilnehmenden Familien natürlich nicht komplett von ihrem Garten ernähren können, trägt er doch Früchte und dazu gehört sicher auch ein besserer Familienzusammenhalt.
Sie haben noch keinen unserer SALEM-Stundenpläne zum Thema „Baum“? Dann melden Sie sich einfach bei uns (info@salem-mail.net) und bestellen welche. Sie können auch gerne Pläne für eine ganze Klasse anfordern. Außerdem finden Sie hier noch mehr interessante Fakten über Bäume sowie die Quellenangaben.
nach oben ▲