Nachrichten

Unsere Jugendlichen in SALEM-Ecuador sind im Laufe der Zeit zu einem Team mit wahrem Zusammenhalt geworden.
Diese beiden Themen sind in allen SALEM-Einrichtungen ungeheuer wichtig. In SALEM-Uganda haben wir jetzt mit der Hilfe von großzügigen Spendern einen Verbrennungsofen bauen können. Außerdem haben die Kinder des Kinderheims ein Stück Land bekommen, auf dem sie nun ihr eigenes Gemüse anbauen und den Ertrag ernten können.
Mit der von uns geleisteten Anzahlung konnte der erste Teil der Sanierung beginnen und die Arbeiter sind fleißig dabei, Türen, Fenster und Moskitonetze zu erneuern. Und wie es unser Plan war, wurden auch die ersten Neem-Bäumchen rund um das Krankenhaus gepflanzt, um die so gefährlichen Stechmücken fernzuhalten.
Unser Team aus SALEM-Togo wünscht allen SALEM-Freunden und Spendern ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2019!
Im Quartalsbericht von Jonas Lange, dem Leiter unseres SALEM-Projekts in Mindo, erfahren Sie wieder viel Neues über unsere Arbeit vor Ort.
nach oben ▲