Nachrichten

Unser Team in SALEM-Ecuador geht nach der Montessori-Pädagogik vor. Das bedeutet, dass - im Gegensatz zu den konventionellen Schulen - jedes Kind einen individuell angepassten „Lehrplan“ bekommt: dabei gibt es die Lehrmaterialien in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen.
Diese Frage stellen sich wohl die meisten Spender. Deswegen liegt es uns besonders am Herzen, Sie daran teilhaben zu lassen, wenn größere Projekte Gestalt annehmen. Vielleicht erinnern Sie sich noch an unseren Spendenaufruf für die Patientenküche in unserem Krankenhaus in SALEM-Uganda. Vielleicht haben Sie ja auch dafür gespendet?
In unserer SALEM-Zentrale in Stadtsteinach (Oberfranken) sind einige Stellen neu zu besetzen. Weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten finden Sie, wenn Sie dem jeweiligen Link folgen.
Vor kurzem hat unser Sozialwerk in Höchheim (Unterfranken) die Baugenehmigung für ein neues Wohnheim bekommen. Voraussichtlich können schon im Sommer die Arbeiten beginnen.
Im aktuellen Quartalsbericht aus SALEM-Ecuador beschäftigt sich Projektleiter Jonas Lange vor allem mit dem Thema Kinderarbeit; welche Gründe es dafür gibt und welche Schwierigkeiten sich für die Kinder daraus ergeben.
nach oben ▲