SALEM – weltweit für den Frieden tätig

Christlich. Gemeinnützig. Sozial.

Neues aus der SALEM-Welt

Erfahren Sie hier die aktuellsten Nachrichten aus unseren Einrichtungen und Projekten in Deutschland und weltweit.

Das Jahr begann in unserem SALEM-Projekt in der russischen Exklave Kaliningrad mit viel Schnee und enormer Kälte. Was den Erwachsenen aufgrund steigender Energiekosten mitunter Sorgen bereitet, war für die Kinder ein großer Spaß! Außerdem kamen im Januar die kleinen Zicklein zur Welt. Die Kinder waren auch hier mit viel Freude dabei, bei der Pflege der Tiere zu helfen.
Mit großer Trauer und Bestürzung haben wir vom Tod unseres lieben Dr. Steven Tuunde erfahren, der seit 1987 eng mit SALEM-Uganda verbunden war.
Seit Erscheinen des bisher letzten SALEM-Kalenders sind tatsächlich fünf Jahre vergangen. Aber so viele Menschen wollten ihn wieder haben und kauften unsere neueste Ausgabe von "Kinder Afrikas 2024", der Erlös kommt dem Kinderdorf in SALEM-Uganda zugute.
Begleiten Sie uns bei unvergesslich schönen Reisen zu unseren SALEM-Projekten. Zusammen mit unserem Kooperationspartner Tugende Begegnungsreisen werden Sie die Menschen und Kulturen der Zielländer fernab vom Massentourismus kennenlernen. Im Jahr 2024 können Sie mit uns im August nach SALEM-Ecuador und im November nach SALEM-Uganda reisen.
Wir von SALEM wünschen allen einen guten Start in ein hoffentlich gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2024! Wir bedanken uns noch einmal von Herzen für Ihre Unterstützung im letzten Jahr. Viel haben wir wieder erreichen können und viel haben wir auch in den kommenden Jahren noch vor. Wir bitten Sie, behalten Sie SALEM weiter im Herzen.

SALEM-Spendenkonto

SALEM-Stiftung
VR Bank Oberfranken Mitte
BIC GENODEF1KU1
IBAN DE10 7719 0000 1000 2557 77

Für Überweisungen aus der Schweiz oder Österreich lesen Sie bitte hier weiter.

Mitarbeiten

Stellenanzeigen

SALEM-Projekte unterstützen

Um weiter kontinuierlich arbeiten zu können und die Leben vieler Menschen zu verbessern, bitten wir um Ihre Unterstützung.

Es ist uns besonders wichtig, Menschen, die unsere Hilfe benötigen, langfristig begleiten zu können und nicht einfach zum nächsten Brennpunkt weiterzuziehen, wenn dort mehr Aufmerksamkeit zu erwarten ist..

nach oben ▲