SALEM – weltweit für den Frieden tätig

Christlich. Gemeinnützig. Sozial.

Neues aus der SALEM-Welt

Erfahren Sie hier die aktuellsten Nachrichten aus unseren Einrichtungen und Projekten in Deutschland und weltweit.

Gewaltprävention und damit auch explizit der Schutz vor sexueller Gewalt hat in allen SALEM-Einrichtungen oberste Priorität. Unsere Konzepte zum Schutz vor Grenzverletzungen und Gewalt sollen das Risiko vermindern, dass körperliche, seelische und sexuelle Gewalt in unseren Einrichtungen verübt wird.
Kürzlich erreichten uns Neuigkeiten aus unserem Projekt SALEM-Togo. Projektleiter Gbati Nikabou gibt uns in seinem Bericht einen Einblick, was er und sein Team in den letzten Monaten erreichen konnten.
Auch in unserem SALEM-Dorf in der russischen Exklave Kaliningrad hat sich das Leben von einem Moment zum anderen komplett verändert. Durch den russischen Krieg in der Ukraine wurde unser Projekt, das sich ja seit Gründung vor 25 Jahren als Friedensbrücke versteht, ebenfalls isoliert.
Ende August stattete Bundestagsabgeordnete Susanne Menge unserem Projekt SALEM-Togo einen Besuch ab. Aufgrund ihrer Arbeit als Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung führte sie ihre erste Dienstreise nach Togo, wo sie verschiedene Projekte besichtigte und Menschen und Kultur des Landes kennenlernte.
Erinnern Sie sich noch an unsere Spendenaktion vor Weihnachten - an den Spendentopf für Denis und andere, die dringend medizinische Hilfe benötigen? Wir möchten Ihnen nun gerne zeigen, wie der Junge die Operation(en) überstanden hat, die wir durch Ihre Spenden finanzieren konnten und wie es ihm jetzt geht.

SALEM-Spendenkonto

SALEM-Stiftung
VR Bank Oberfranken Mitte
BIC GENODEF1KU1
IBAN DE10 7719 0000 1000 2557 77

Für Überweisungen aus der Schweiz oder Österreich lesen Sie bitte hier weiter.

SALEM-Termine

Hier finden Sie alles Wissenswerte über kommende SALEM-Veranstaltungen und Projektreisen.

Mitarbeiten

Stellenanzeigen

 

SALEM-Projekte unterstützen

Um weiter kontinuierlich arbeiten zu können und die Leben vieler Menschen zu verbessern, bitten wir um Ihre Unterstützung.

Es ist uns besonders wichtig, Menschen, die unsere Hilfe benötigen, langfristig begleiten zu können und nicht einfach zum nächsten Brennpunkt weiterzuziehen, wenn dort mehr Aufmerksamkeit zu erwarten ist..

nach oben ▲