SALEM – weltweit für den Frieden tätig

Christlich. Gemeinnützig. Sozial.

Neues aus der SALEM-Welt

Erfahren Sie hier die aktuellsten Nachrichten aus unseren Einrichtungen und Projekten in Deutschland und weltweit.

In unserem Quartalsbericht informieren wir SIe gerne wieder über die aktuellen Ereignisse in unserem SALEM-Zentrum für Kinder und Jugendliche in Mindo.
Am 8. Juni konnten wir bei bestem Wetter mit vielen SALEM-Freunden, Nachbarn und Mitarbeitern unseren ersten Tag der offenen Tür seit 2019 begehen. Es war ein wunderschöner Nachmittag mit vielen bereichernden Gesprächen, Musik, Tieren und Menschen im Einklang und zahlreichen Informationen zur SALEM-Arbeit. Wir danken allen, die zum Erfolg des Tages durch ihre Mühen oder ihren Besuch beigetragen haben.
Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung? Dann informieren Sie sich doch über die Möglichkeiten bei SALEM, wenn Sie gerne mit und für Menschen arbeiten möchten.
Ein besonderes Anliegen war Gottfried Müller stets, dass in allen SALEM-Projekten Gäste willkommen sind und beherbergt werden können. Und so wurde auch in SALEM-Uganda, nachdem sich die Situation im Land entspannt hatte, mit dem Bau von Gästehäusern begonnen; diese wurden 1994 feierlich und im Beisein vieler Gäste durch Vizepräsident Kisekka eröffnet.
Unser Projektleiter in SALEM-Togo, Gbati Nikabou, lässt sich auch durch Rückschläge nicht unterkriegen. Immer wieder experimentiert er in der Baumschule und gibt sein Wissen auch weiter. Im Kampf gegen den Klimawandel hat er nun einen weiteren Schritt unternommen.

SALEM-Spendenkonto

SALEM-Stiftung
VR Bank Oberfranken Mitte
BIC GENODEF1KU1
IBAN DE10 7719 0000 1000 2557 77

Für Überweisungen aus der Schweiz oder Österreich lesen Sie bitte hier weiter.

Mitarbeiten

Stellenanzeigen

SALEM-Projekte unterstützen

Um weiter kontinuierlich arbeiten zu können und die Leben vieler Menschen zu verbessern, bitten wir um Ihre Unterstützung.

Es ist uns besonders wichtig, Menschen, die unsere Hilfe benötigen, langfristig begleiten zu können und nicht einfach zum nächsten Brennpunkt weiterzuziehen, wenn dort mehr Aufmerksamkeit zu erwarten ist..

nach oben ▲