SALEM – weltweit für den Frieden tätig

Christlich. Gemeinnützig. Sozial.

Neues aus der SALEM-Welt

Erfahren Sie hier die aktuellsten Nachrichten aus unseren Einrichtungen und Projekten in Deutschland und weltweit.

Wir feiern zehnjähriges Jubiläum! Seit zehn Jahren bieten wir mit dem Angebot des Betreuten Einzelwohnens Menschen in ihrer eigenen Wohnung konkrete Hilfe im Alltag an. Diese Unterstützung erstreckt sich über große Teile Oberfrankens.
Die als SALEM „Hospital“ bekannte Einrichtung macht längst die Arbeit eines Krankenhauses, ist aber offiziell nur als Gesundheitszentrum registriert. Um höhere Zuwendungen von Seiten der Regierung bekommen zu können, brauchen wir die Anerkennung als Krankenhaus.
Musik hat bei SALEM seit den Anfängen eine große Rolle gespielt und deshalb haben wir auch schon früh auf ihre heilende Wirkung gesetzt. Bei den Kindern, die häufig aus sehr schwierigen Verhältnissen in die SALEM-Dörfer kamen, war die Musik oft eine Möglichkeit, besser mit ihnen in Kontakt zu gelangen.
Das ist Jonathan, drei Jahre alt und eines von zurzeit 31 Kindern, Jugendlichen und behinderten jungen Erwachsenen, die im Kinderheim von SALEM-Uganda leben. Seine Mutter ist verschollen, sein Vater unbekannt. Als er im Alter von 9 Monaten im Kinderheim aufgenommen wurde, kämpfte er um sein Leben, da er unterernährt war.
Im Rahmen eines Schüleraustauschprogramms verbrachten 17 Schülerinnen und Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums aus Betzdorf eine Woche in Kaliningrad. Sie übergaben hier einen Spendenscheck für unsere Arbeit mit sozial benachteiligten Jugendlichen.

SALEM-Spendenkonto

SALEM-Stiftung
VR Bank Oberfranken Mitte
BIC GENODEF1KU1
IBAN DE10 7719 0000 1000 2557 77

Für Überweisungen aus der Schweiz oder Österreich lesen SIe bitte hier weiter.

SALEM-Termine

Hier finden Sie alles Wissenswerte über kommende SALEM-Veranstaltungen und Projektreisen.

SALEM-Projekte unterstützen

Um weiter kontinuierlich arbeiten zu können und die Leben vieler Menschen zu verbessern, bitten wir um Ihre Unterstützung.

Es ist uns besonders wichtig, Menschen, die unsere Hilfe benötigen, langfristig begleiten zu können und nicht einfach zum nächsten Brennpunkt weiterzuziehen, wenn dort mehr Aufmerksamkeit zu erwarten ist..

nach oben ▲