Veranstaltungen und Termine

Reise zu den Kaffeebauern Ugandas

08.11.2019

Wollten Sie immer schon einmal wissen, wo und unter welchen Bedingungen Kaffee angebaut wird? Dann kommen Sie mit auf eine außergewöhnliche und individuell geplante Reise zu den Kaffeebauern in Uganda!

Ausgangspunkt für das Kaffeeprogramm ist das SALEM-Dorf bei Mbale, im Osten von Uganda. Hier sind Sie in einer sehr schönen Anlage mit Rundhäusern, alle mit eigenen Toiletten und Bädern mit Warmwasser ausgestattet, untergebracht. Sie lernen das Kinderdorf, die Näherei und die unterschiedlichen Abteilungen des Projektes kennen. Von hier aus geht es zu einer Kaffeefabrik in Mbale und zu einer Kleinbauernkooperative, wo wir viel über traditionellen Kaffeeanbau lernen und ein kleines Kulturprogramm erleben.

Der Besuch eines traditionellen Dorfmarktes ist ein Erlebnis besonderer Art. Bei einer Kaffeebauernfamilie in 2.000 Metern Höhe dürfen wir bei der Kaffee-Ernte helfen.

Nach einer Afrikanischen Nacht mit Musik, Tanz und ganz besonderem Essen verlassen wir SALEM-Uganda und begeben uns auf die Reise nach Norden zum Murchisonfalls Nationalpark, dessen nördlicher Teil aus Savannenlandschaft besteht - ideal für Rothschildgiraffen, Elefanten, Antilopen und auch Löwen. Bei einer Bootsfahrt hin zu den grandiosen Wasserfällen begegnen uns zahlreiche Nilpferde und Krokodile, am Ufer sehen wir Wasserböcke, Elefanten und viele Wasservögel. Im Ziwa Nashornreservat begeben wir uns mit einem Ranger zu Fuß zu den in Uganda selten gewordenen Tieren.

Schließlich haben Sie die Gelegenheit, Kampalas größte Moschee zu besuchen; vom Turm aus haben Sie eine grandiose Sicht auf Kampala. Interessierte an Kunsthandwerk können außerdem am sogenannten Freitagsmarkt einkaufen.

Die Reise klingt aus mit einem romantischen Abendessen am Viktoriasee bei Entebbe.
Kosten im DZ: ca. 2320,-- Euro.

Reiseleitung: Siggi Kunz und Alex Kunkel.

Das genaue Reiseprogramm und das Anmeldeformular finden Sie auf http://www.tugende.org

nach oben ▲