Nachrichten

SALEM-Ecuador: Studie gibt Einblick in das Leben der Familien in Mindo

13.01.2021

Im Herbst 2020 haben Johana Orozco und Paola Rey in Mindo kurze Interviews und Unterhaltungen mit Gemeindemitgliedern geführt, um mehr über die Gemeinschaft zu erfahren und SALEM so einen besseren Einblick in die Situationen innerhalb der Familien zu gewähren. Die Daten werden gerade ausgewertet.

Johana kam im Alter von 8 Jahren das erste Mal zu SALEM und verbrachte dort fast zehn Jahre. Sie hat die friedliche Atmosphäre, die sie von zu Hause so nicht kannte, sehr genossen. Derzeit studiert sie Soziale Arbeit an der Technischen Universität Ambato. Paola hat einen Masterabschluss in Sozialer Arbeit. Die beiden jungen Frauen arbeiten mit SALEM-Ecuador zusammen, um die erste sozioökonomische Studie zur Bevölkerung von Mindo durchzuführen. Im Rahmen der Studie erfassen sie Daten zum Bildungsniveau, der Ernährung, der Beschäftigung und den wirtschaftlichen Verhältnissen der lokalen Haushalte. Es gab auch Fragen zu Veränderungen, die die COVID-20 Pandemie mit sich brachten.

Die Daten, die sie über fast 60 Haushalte erheben konnten, sind für SALEM-Ecuador eine große Hilfe, um uns ein genaueres Bild davon machen zu können, wie unsere Arbeit wirkt und welche Teile der Gesellschaft in Mindo am meisten von unseren Angeboten profitieren. Dafür haben die beiden Sozialarbeiterinnen sowohl Familien befragt, die von SALEM seit längerer Zeit betreut werden, als auch zufällig ausgewählte Familien ohne Kontakt zu SALEM. Die Studie erleichtert es uns, zu entscheiden, welche Unterstützung SALEM den Menschen in Zukunft bieten soll. So können wir sicherstellen, dass unsere Projekte und Initiativen auf die Region zugeschnitten sind und möglichst viele davon angesprochen werden.

Die Datenauswertung ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber wir können bereits feststellen, dass Familien, die das Angebot von SALEM aktiv nutzen, bessere Schulleistungen und eine gelungenere Kommunikation innerhalb der Familie aufweisen und weniger Gewalt erleben.

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie hier für SALEM-Ecuador spenden.

nach oben ▲