Nachrichten

Die nächste Katastrophe für Uganda

15.05.2020

Überschwemmungen durch Starkregenfälle verwüsten Teile des Landes

Vor ein paar Tagen erreichten uns schreckliche Bilder aus Uganda. Starke Regenfälle ließen im Westen und Süden Flüsse und sogar den Victoria-See über die Ufer treten (dieser hat seit 1964 den höchsten Wasserstand, die meisten Häuser am Ufer und auch die Restaurants und Strände stehen unter Wasser). Schon seit Monaten gibt es ungewöhnlich heftigen Regen in dem afrikanischen Land. Und nun sind durch Überschwemmungen zig Tausende Menschen aus ihren Häusern vertrieben worden, auch Krankenhäuser, Schulen und Brücken sind vielerorts zerstört worden.

Gerade in der jetzigen Situation mit der Pandemiebedrohung vor Augen ist dies eine Katastrophe. Menschen können in Notunterkünften keinen Mindestabstand halten und die medizinische Versorgung ist nicht mehr in vollem Umfang gewährleistet. Und natürlich leidet auch die Hygiene darunter, wenn viele Brunnen verschmutzt werden und damit unbrauchbar werden. Nach der Heuschreckenplage ist dies ein weiterer Faktor, der die Ernten zerstört. Es ist zu befürchten, dass eine große Hungersnot das Land treffen wird.

Das SALEM-Dorf ist bislang noch nicht schwer betroffen, allerdings ist im Kinderdorf ein riesiger Jacaranda-Baum umgestürzt. Zum Glück wurde niemand getroffen und auch kein Gebäude zerstört. Im Heimatdorf unseres Projektleiters Denis Medeyi, Bulangira, das nicht weit entfernt liegt, wurden Häuser durch umstürzende Bäume beschädigt. Wir hoffen, dass wir und v.a. Einrichtungen wie die Krankenstation und unser Kinderheim verschont bleiben.

Bäume sind bei solchen Überschwemmungen lebensnotwendig, um den Boden zu festigen und Erdrutschen vorzubeugen. Wir möchten mit weiteren Baumpflanzaktionen um SALEM-Uganda dafür sorgen, dass wir in Zukunft möglichst unbeschadet aus solchen Katastrophen herauskommen. Außerdem möchten wir die Selbstversorgung mit Lebensmittel im SALEM-Dorf stark ausbauen. Wenn Sie SALEM-Uganda unterstützen möchten, können Sie hier online spenden.

Es haben uns einige kleine Filme erreicht. Wir haben diese für sie zusammengeschnitten, um zu zeigen, wie dramatisch die Situation aussieht.

 

nach oben ▲