Nachrichten

Eine ganz besondere Kunstausstellung

18.12.2019

Am 1. Dezember fand anlässlich der Burgweihnacht in Höchheim eine ganz besondere Kunstausstellung statt. SALEM-Höchheim gestaltete zusammen mit der Tagesförderstätte der Lebenshilfe Mellrichstadt diese Ausstellung, die von Pfarrerin Hofmann-Landgraf koordiniert wurde. Die Besucher des Adventsmarktes konnten zahlreiche Werke von Künstlern der beiden Einrichtungen bewundern.

In der Lebenshilfe Mellrichstadt konnten die Betreuten das ganze Jahr über, einmal wöchentlich, an ihren Werken arbeiten. In SALEM-Höchheim lief das Projekt über ein paar Wochen für Bewohner, die Spaß an der Malerei fanden.

In der pädagogischen Arbeit besteht hier die Herausforderung darin, für jeden Einzelnen auszuloten, welche Möglichkeiten er oder sie hat, etwas zu gestalten. Dabei muss man Motorikfähigkeiten, Interesse, Kreativität in Betracht ziehen, aber auch Abneigung z.B. gegen Farbe an den Händen.

Auf jeden Fall kann man sagen, dass jedes Bild ein ganz individuelles Produkt geworden ist. Alle Bilder waren auch käuflich zu erwerben - zur Burgweihnacht wurde dabei ein Erlös von ungefähr 130 Euro erzielt.

Herzlichen Dank an Pfarrerin Hofmann-Landgraf, an die Künstler sowie an die Käufer der Kunstwerke!

Auf dem Bild sind zu sehen: Dorfleitung M. Bär, Bewohner von SALEM-Höchheim mit ihrer Anleiterin G. Weiß (2. v.l.); ein Bewohner der Lebenshilfe mit der Leiterin der Tagesförderstätte Fr. Werner (3.v.r.) sowie die ev. Pfarrerin der Gemeinde Höchheim Fr. Hofmann-Landgraf (ganz r.).

nach oben ▲