SALEM – weltweit für den Frieden tätig

Christlich. Gemeinnützig. Sozial.

Neues aus der SALEM-Welt

Erfahren Sie hier die aktuellsten Nachrichten aus unseren Einrichtungen und Projekten in Deutschland und weltweit.

Es lebe die Musik – ¡Viva la música!

11.02.2022

Musik spielt in unseren SALEM-Einrichtungen eine große Rolle. Das Erlernen eines Instrumentes und das gemeinsame Musizieren fördert das Gemeinschaftsgefühl, stärkt das Selbstbewusstsein und vermittelt Freude.

Um Ihnen das Musikprogramm "Viva la música" in SALEM-Ecuador näher zu bringen, haben wir den jungen SALEM-Musiker Sebastian gebeten, uns von seinen persönlichen musikalischen Erfahrungen zu erzählen.

Sebas, als einer der ältesten „Sterne von SALEM“ ist dir das Musikprojekt gut bekannt. Erzähl uns doch etwas über Dich: Wie alt bist Du, welches Instrument spielst Du und wie lange spielst Du schon?

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich sehr gerne hier in Mindo lebe. Ich bin seit 5 Jahren hier, da ich aufgrund der wirtschaftlichen Situation und der amerikanischen Unterdrückung aus Venezuela auswandern musste. Die Anpassung an das Leben an einem anderen Ort und mit anderen Menschen hat mir geholfen, ein Gefühl der Demut zu entwickeln.
Ich bin 18 Jahre alt, ich spiele Gitarre und Blockflöte und singe. Ich war meine ganze Kindheit über in einem Orchester, aber ich habe erst hier mit dem Komponieren angefangen.

Wenn du deine Beziehung zur Musik in einem Satz zusammenfassen müsstest, wie würde er lauten?

Nährend… Weil es die Seele füllt und den Hunger nach Kreativität weckt.

Wenn dich jemand nach deinem Rezept für gute Musik fragen würde, was würdest Du antworten?

Gefühl, Botschaft und die Interpretation. Andernfalls bekommst du eine langweilige Mischung.

Du hast uns gesagt, dass Du auch außerhalb von SALEM Musik machst und Konzerte gibst. Erzähle uns doch von Deinen bisherigen Auftritten.

Ja, wir nannten uns Young Souls und wir spielten ein Potpourri aus verschiedenen musikalischen Einflüssen, leider wurde das Projekt beendet.

Dahinter steckt bestimmt eine Menge harter Arbeit und stundenlanges Üben. SALEM ist stets bemüht, seine jungen Musiker zu unterstützen. Wie hat SALEM Dir geholfen, Deine Ziele zu erreichen?

SALEM hat mich während meiner gesamten Jugend begleitet und mir über einen sehr tiefen Punkt in meinem Leben hinweggeholfen. Das hat mich wirklich inspiriert, meine Ängste hinter mir zu lassen. SALEM war immer für mich da und hat mich bei allem unterstützt. Vielen Dank dafür!

Wenn du deinen Freunden von einer musikalischen Erinnerung in SALEM erzählen würdest, welche wäre das?

Ich würde Ihnen sagen, dass ich im SALEM-Musikunterricht die Möglichkeit hatte, viele Instrumente auszuprobieren und die auszuwählen, die mir am besten gefielen.

Welche Pläne hast Du für die Zukunft?

Die Musik wird mich mein ganzes Leben lang begleiten. Ich möchte sie weiterhin mit anderen teilen und hoffentlich wird sie mir helfen, Menschen zu treffen und neue Verbindungen zu schaffen.

Welchen Rat würdest Du einem jungen Musiker geben?

Höre eine Vielfalt von verschiedenen Musikrichtungen, öffne deine Ohren für neue Harmonien und dein Herz für neue Erfahrungen.

Danke Sebastian, dass du uns in SALEM einen Einblick in deine musikalische Welt gegeben hast. Hoffentlich werden wir bald etwas von Dir hören können.

Wenn Sie unser Projekt für Kinder und Jugendliche in SALEM-Ecuador unterstützen möchten, können Sie das hier online tun.

SALEM-Spendenkonto

SALEM-Stiftung
VR Bank Oberfranken Mitte
BIC GENODEF1KU1
IBAN DE10 7719 0000 1000 2557 77

Für Überweisungen aus der Schweiz oder Österreich lesen Sie bitte hier weiter.

SALEM-Termine

Hier finden Sie alles Wissenswerte über kommende SALEM-Veranstaltungen und Projektreisen.

Mitarbeiten

Stellenanzeigen

 

SALEM-Projekte unterstützen

Um weiter kontinuierlich arbeiten zu können und die Leben vieler Menschen zu verbessern, bitten wir um Ihre Unterstützung.

Es ist uns besonders wichtig, Menschen, die unsere Hilfe benötigen, langfristig begleiten zu können und nicht einfach zum nächsten Brennpunkt weiterzuziehen, wenn dort mehr Aufmerksamkeit zu erwarten ist..

nach oben ▲