SALEM – weltweit für den Frieden tätig

Christlich. Gemeinnützig. Sozial.

Neues aus der SALEM-Welt

Erfahren Sie hier die aktuellsten Nachrichten aus unseren Einrichtungen und Projekten in Deutschland und weltweit.

Bildung ist der Schlüssel zu allem

21.06.2018

In all unseren SALEM-Projekten ist es uns besonders wichtig, Menschen dabei zu unterstützen, ein erfülltes Leben zu führen und nach ihren Möglichkeiten zu wachsen. In SALEM-Ecuador haben sich unter den Kindern und Jugendlichen, die wir betreuen, einige durch besonderen Fleiß und ihre Leistungen ausgezeichnet. Wir möchten diesen nun auch finanziell unter die Arme greifen, damit sie sich beruflich weiter entwickeln können und so vielleicht später unsere wertvolle Arbeit in ihrem Land fortführen können.

Beispielhaft möchten wir drei dieser  „SALEM-Kinder“ vorstellen, denen wir in diesem Jahr eine Ausbildung ermöglichen wollen. Sie alle kommen aus sozial sehr schwierigen Verhältnissen und hätten ohne SALEM keine Chance auf eine berufliche Qualifikation.

Maira

die 2016/2017 ein 18-monatiges Praktikum in SALEM-Kovahl absolviert hat, möchte im September ein Studium im sozialen Bereich oder in der Agrarwirtschaft beginnen. Sie interessiert sich sehr für die Soziale Landwirtschaft, wie sie es in Kovahl kennen gelernt hat, und möchte sich auf diesem Gebiet spezialisieren (Dauer: 4 - 5 Jahre).

Wir würden sie gerne mit 180 € monatlich für Miete, Essen und Lehrmaterialien unterstützen. Ein Interview mit ihr können Sie hier lesen.

Yulissa:

Sie war eine der Jahrgangsbesten in ihrer Abiturprüfung und hat einen Studienplatz für Soziale Arbeit an der „Universidad Central“, der größten und renommiertesten staatlichen Universität in Ecuador, ergattert. Im Mai geht es bereits los.

Auch sie möchten wir mit 180 € im Monat unterstützen.

Lady

Sie hat gerade ein Fernstudium in Betriebswirtschaft begonnen und möchte SALEM Stück für Stück in der Verwaltung unterstützen. SALEM übernimmt die Studiengebühr von 100 € monatlich.
Dafür hilft sie uns im Rahmen eines Praktikums zweimal wöchentlich im Büro. Das Studium an einer privaten Fachhochschule dauert drei Jahre. Jeden Samstag ist Präsenztag an der Uni, die „nur“ eineinhalb Stunden von Mindo entfernt ist.

Lady ist eine junge Mutter; für sie bietet dieses Studium eine der wenigen Möglichkeiten, beruflich voran zu kommen.

Alle Stipendiaten werden einen Vertrag mit SALEM unterschreiben, in dem sie sich verpflichten, mit dem Erlernten zur Weiterentwicklung von SALEM beizutragen. Das kann beispielsweise im Rahmen einer thematisch relevanten Abschlussarbeit oder einer Anstellung bei SALEM nach ihrem Abschluss geschehen. Sollten sie das Studium wider Erwarten abbrechen, verpflichten sie sich, die Hälfte des Stipendiums an SALEM zurückzuzahlen, damit es wiederum für andere Studenten verwendet werden kann.

Möchten Sie mithelfen, einem dieser jungen Menschen eine Zukunft mit Perspektive zu verschaffen? Dann werden Sie PATE auf ZEIT für ihre Ausbildung.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen gerne an unseren Projektleiter, Herrn Jonas Lange, unter E-Mail: jonas.lange@salem-mail.net.

SALEM-Projekte unterstützen

Um weiter kontinuierlich arbeiten zu können und die Leben vieler Menschen zu verbessern, bitten wir um Ihre Unterstützung.

Es ist uns besonders wichtig, Menschen, die unsere Hilfe benötigen, langfristig begleiten zu können und nicht einfach zum nächsten Brennpunkt weiterzuziehen, wenn dort mehr Aufmerksamkeit zu erwarten ist..

nach oben ▲